Geboren am 19. August 1966 in Innsbruck.
Studium der Politikwissenschaft (mit einer Fächerkombination aus Zeitgeschichte, Soziologie und Erwachsenenbildung) in Innsbruck und Wien. Sponsion 2000, Promotion 2005. Postgraduate-Studium Business Administration in Berlin, MBA 2010.

Seit 1985 ORF-Journalist. Ab 2002 Moderator der ZiB2, seit 2010 auch stellvertretender Chefredakteur in der TV-Information.

Kurzbiografie auf orf.at

Ausführliche Biografie auf orf.at

CV in English

Pressefotos zum Download

 

BÜCHER:

Wozu brauchen wir noch Journalisten? Wien 2013 (Picus-Verlag)

Image-Politik. Prominente Quereinsteiger als Testimonials der Politik. Baden-Baden 2007 (Nomos-Verlag)

Promi-Politik. Prominente Quereinsteiger im Porträt. (Mit Euke Frank) Wien 2006 (Czernin-Verlag)

 

BUCHBEITRÄGE, ARTIKEL, VORTRÄGE:

Demokratischer Diskurs ist kein safe space. Vortrag bei den Münchner Medientagen, 26. Oktober 2018 (Text)

Warum ich Twitter und Facebook beliefere. In: FALTER, 3. Juli 2018 (Text)

Bäumchen wechsle dich: Wieder einen Tag überlebt. ORF-Journalisten als prominente Quereinsteiger in der Politik. In: Novak/Rathkolb (Hg.): Die Macht der Bilder. 50 Jahre Rundfunk-Reform, 2. akt. Auflage, Berndorf 2018 (Kral-Verlag): 106-108 (PDF)

Unser Job ist es nicht, Politiker glücklich zu machen. Rede zur Verleihung des Axel-Corti-Preises, Wien, 20. Juni 2017 (ndr.de)

Wir müssen Social Media mit Journalismus infiltrieren. Vortrag bei den Münchner Medientagen, 25. Oktober 2016 (Text)

Erbarmen mit Politikern? Eröffnungsvortrag bei den 1. Österr. Journalismus-Tagen, Wien, 10. April 2014 (oe1.orf.at)

Traumjob Journalist – Eine Liebeserklärung. Keynote bei der Jahrestagung von netzwerk recherche, Hamburg, 14. Juni 2013 (Text)

ORF-Reform: Lasst das Los entscheiden! In: DER STANDARD, 3. Mai 2013 (derstandard.at)

Der Moderator ohne Kinderstube. Über die Schwierigkeit, kritische Fernsehinterviews zu führen. In: ORF Public Value-Bericht 2011/12: 11-13 (PDF)

Celebrity Politics. Prominenz als politische Ressource. In: Edlinger/Patzelt (Hg.): Politik als Beruf. PVS-Sonderheft 44/2010, Wiesbaden 2011 (VS-Verlag): 355-374 (PDF)

Die Nachrichten kommen zu mir. Das Nachrichtenverhalten junger Erwachsener. In: THE GAP, 19. Juli 2011 (thegap.at)

„News kind of comes to me…“ – Young Audiences, Mass Media, and Political Information. MBA-Thesis an der Berlin School of Creative Leadership, Berlin 2010 (PDF)

Seien Sie neugierig, skeptisch, kundig und schnell. Festrede für die AbsolventInnen der FH für Journalismus Wien, 22. Juni 2009 (PDF)

„Danke für das Gespräch!“ – Das Interview als (gefährdete) Form politischer Kommunikation. In: Filzmaier/Plaikner/Duffek (Hg.): Mediendemokratie Österreich, Wien 2006 (Böhlau-Verlag): 273-280

Opfer und Täter zugleich: JournalistInnen als Adressaten und Konstrukteure medialer Inszenierungen von Politik. In: Filzmaier/Karmasin/Klepp (Hg.): Politik und Medien. Medien und Politik, Wien 2006 (WUV): 51-66

Das ORF-Monopol der Parteisekretariate. Rede zur Verleihung des Robert-Hochner-Preises, 18. Mai 2006 (derstandard.at)

 

AUSZEICHNUNGEN:

2018   Grimme-Preis: Besondere Ehrung
2017   Axel-Corti-Preis
2017   Leuchtturm-Preis Netzwerk Recherche 
2016   Hanns-Joachim-Friedrichs-Sonderpreis
2012   Theodor-Herzl-Dozent Universität Wien
2012   „Romy“ TV-Moderation (u. 2006 u. 07)
2012   Kommunikator des Jahres
2011   Onliner des Jahres
2008   Ehrenbürger der Universität Innsbruck
2007   Claus-Gatterer-Preis
2006   Robert-Hochner-Preis
2004   Concordia-Preis für Pressefreiheit
2004   Journalist des Jahres

 

MEHR BIOGRAFISCHES IM NETZ:

GRIMME-PREIS 2018: Übersetzer populistischer Rhetorik

POLITICO 28 | Class of 2018: Armin Wolf – The Interrogator

TAGBLATT 15.2.2018: Er stellt zu harte Fragen

ZAPP (NDR) 21.6.2017: Unter Beschuss

JOURNALIST 5/2017: „Ich könnte ohne Twitter nicht arbeiten“

DATUM 4/2017: „Ich stelle mir Totsein erholsam vor“

DAS BIBER 6/2016: Interview in Zahlen

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, 9.1.2016: Schmerzgrenzer

FLEISCH 6/2015: Wolfs Welt

NIAVARANIS FRAGEN: „Ich war jung und brauchte das Geld“

 

Armin Wolf ist Journalist und TV-Moderator. Sein Blog befasst sich v.a. mit Medien und Politik.

Armin Wolf