White Christmas – Just like the ones I used to know…

Als ich in den 1970er Jahren ein Kind in Innsbruck war, verlief der 24. Dezember bei uns zuhause jedes Jahr gleich.

Erstmal war er viel zu lang. Ausgerechnet dieser Tag war der längste im ganzen Jahr, mindestens doppelt so lang wie jeder andere.Obwohl schon Weihnachtsferien waren, wachte ich vor Aufregung noch früher auf als sonst – aber es gab nichts zu tun. Keine Schule, nichts zu lernen und weil ja das Christkind für die Geschenke zuständig war, musste auch nichts besorgt oder verpackt werden. Als einzige Beschäftigung blieb, die Zeit bis zum Heiligen Abend totzuschlagen.

White Christmas – Just like the ones I used to know… weiterlesen

Sind ZiB 2-Interviews zu hart?

Noch ein Nachtrag zum Thema TV-Interview – ein Schatz aus dem ORF-Archiv: ein knallhartes Interview mit dem damaligen Sozialminister Anton Proksch zum Thema Alkoholismus.

(Zeigen Sie das bitte keinem aktiven Politiker! Nicht, dass wer auf Ideen kommt…)

 

Warum ich Prinz Charles nicht interviewe

Kürzlich habe ich hier was Längeres über ZiB2-Interviews geschrieben. Dazu passt irgendwie, was heute im „Independent“ steht: Wer den britischen Thronfolger fürs Fernsehen interviewt, muss einen 15-seitigen Vertrag unterschreiben.

Die Highlights: Jede einzelne Fragen muss wörtlich vorarb bekannt gegeben und abgesegnet werden. Das PR-Team des Prinzen kann das Interview jederzeit abbrechen. Über den Abbruch darf in keiner Form berichtet… werden. Der Roh- und der Feinschnitt des Interviews müssen vor der Sendung vorgelegt und genehmigt werden, ebenso alle Trailer und Presseaussendungen.
Absurd.

Warum ich Prinz Charles nicht interviewe weiterlesen